• Kultur im Gespräch
  • Erziehung im Gespräch
  • Glaubensvertiefung

Linker Bereich wird von der Unterseite "linke spalte" reingeladen

Über uns

Das Kulturelle Zentrum Isenburg ist eine Initiative einiger Mitglieder der Personalprälatur der katholischen Kirche Opus Dei (www.opusdei.de). Die Arbeit des Kulturellen Zentrums richtet sich an Frauen und steht jedem Interessierten offen, gleich welcher Weltanschauung, Konfession oder Nationalität.


Aufbauend auf einem christlichen Menschenbild ist es unser Ziel, menschliche und kulturelle Bildung zu vermitteln. Christsein beinhaltet Mitwirkung an Lösungen, die den Menschen helfen, menschlicher und verantwortungsvoller zu leben. Jeder kann hierzu beitragen. Das erfordert zielsicher zu handeln und überlegte Entscheidungen im eigenen Leben zu fällen. Ohne klare Orientierung und wiederholtes Überprüfen des eigenen Tuns ist verantwortliches Handeln unmöglich. Charakterbildung und Stärkung des Selbstbewusstseins ist wesentliches Ziel unserer Bildungsarbeit.

Durch die Mithilfe zahlreicher engagierter Freunde des Kulturzentrums, die Erfahrung und Expertise aus den unterschiedlichen Lebensbereichen (Elternschaft, Beruf, Studium) mitbringen, gelingt es uns, ein breites Angebot zur Persönlichkeitsbildung zu ermöglichen. Vorträge, Workshops und Gesprächsforen zu aktuellen Themen aus Kultur und Gesellschaft möchten Impulse zum Meinungsaustauch und zur aktiven Mitgestaltung der Zukunft unseres Landes bieten.

 

Integriert in das Kulturelle Zentrum ist der Jugendclub Isenburg. Hier sind neben verschiedenen Freizeitangeboten auch Initiativen im sozialen Bereich zu finden.

 

Religiöse Bildungsarbeit ist uns ein besonderes Anliegen. Daher haben wir zahlreiche Angebote, die der Vertiefung des eigenen Glaubenslebens dienen sollen, aber auch Denkanstöße geben können.

 

Wir laden alle an unserer Bildungsarbeit Interessierten herzlich ein. Wenn sie weitere Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden: info@isenburg-essen.net

Rechtsträger ist der Deutsch-Internationale Kulturverein Köln e.V.

Über unser Haus

Im Südostviertel gelegen ist „Isenburg“ - wie wir unser Haus abgekürzt nennen - mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichbar. Der Bus 155 fährt von Hbf Essen in 5 Minuten bis Dammannstraße, von wo es noch weitere 5 Minuten Fußweg bis zu uns sind.

 

Wie alle Häuser im Südostviertel verfügt das Haus nach hinten über einen geräumigen Garten.

 

Der Seminarraum liegt in der ersten Etage. Er ist mit einer Bibliothek ausgestattet und bietet viel Licht und Ruhe. Hier finden zahlreichen Vorträge und Workshops statt. 

 

Im Keller befindet sich noch eine geräumige Lehrküche mit 2 Kochstellen, die häufig von den Kindern und Jugendlichen des Club Isenburg genutzt wird. Auch die angrenzenden Räumlichkeiten stehen dem Club für handwerkliche Tätigkeiten oder Theaterproben u.ä. zur Verfügung.

 

Seit 1961 sind wir in der Semperstraße zu Hause.

2007 haben wir mit dem Umbau unserer Kapelle begonnen. Mit Hilfe von Spenden konnten wir die Front zur Straße mit Glasfenstern ausstatten und von einer namhaften Künstlerin ein neues Altarbild erwerben, das die Heilige Familie darstellt.